www.cdu-dissen.de www.cdu-dissen.de

 
  
   Startseite
   Aktuelles
   Termine
   Vorstand
   Fraktion im Stadtrat
   Kreistag
   Abgeordnete
   Frauen Union - FU
   Junge Union - JU
   Mitglied werden
   Links
   Impressum



Aktuelles
 
DISSEN - 24.04.2017


Unfassbar: Homann in Dissen soll spätestens 2020 geschlossen werden


Am Donnerstag, dem 20.04.2017 überraschte uns via soziale Medien der Aufsichtsrat des Müller-Konzerns mit der Hiobsbotschaft, ausgerechnet das Stammwerk in Dissen zu schließen.

Statement der CDU-Dissen:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Letzten Donnerstag ereilte uns diese unfassbare Nachricht, dass unser Dissener Traditionswerk Homann 2020 geschlossen werden soll.

Wir bitten um Verständnis, dass wir an dieser Stelle zu diesem Zeitpunkt noch kein umfassendes Statement zu diesem Sachverhalt abgeben können.

Fakt ist: Rat und Verwaltung der Stadt Dissen haben in enger Verknüpfung mit dem Landkreis Osnabrück ihre Hausaufgaben zu 100 % gemacht! Land und Landkreis haben Gespräche im Sinne des Standortes und der Beschäftigten frühzeitig begleitet und unterstützt. Von der aktuellen Entscheidung sind alle überrascht worden.

Da sind noch viele, sehr viele Fragen offen, die einer Beantwortung bedürfen.

Die vom Müller-Konzern aufgestellte zur Begründung der Schließung des Standortes Dissen, "dass Dissen von allen Standorten strukturell am schlechtesten ist", können wir überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn in unserer kleinen Stadt mit rd. 9.500 Einwohnern rd. 6.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse bestehen, dann würdigen genau die vielen Arbeitgeber im Kleinen wie im Großen den Standort Dissen in besonderem Maße, da hier in vielerlei Hinsicht eine hervorragende, außergewöhnliche gute Infrastruktur vorgehalten wird.

Weitere Hintergründe zu den Millionen-Subventionen für die in Aussicht genommene Verlagerung zum neuen Standort in den Freistaat Sachsen haben jetzt auch die Landespolitik bzw. Landesregierung "alarmiert". Wirtschaftsminister Lies nimmt sich dieser Sache nunmehr an.

Bis 2020 ist noch etwas Zeit. Hoffen wir, dass es noch nicht 5 nach 12 ist. Im Interesse der vielen Arbeitnehmer in und um Dissen und der vielen Zulieferer ist jetzt der Wirtschaftsminister des Landes Niedersachsen gefragt, mit dem Müller-Konzern weitere Gespräche zu führen, um doch noch den Standort des Traditionswerkes hier in Dissen zu sichern.


gez. Stefanie Hörning
CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Dissen aTW


gez. Heiner Prell
CDU-Stadtverbandsvorsitzender